Treffen am Donnerstag, 12. Mai

Hallo,

auch wenn der Naziaufmarsch (vorläufig!) abgesagt ist, laden wir euch am Donnerstag, den 12. Mai ab 17 Uhr zu einem weiteren Bündnistreffen ins SUB (Kuhstraße 28) ein. Wie immer ist jede_r herzlich willkommen, bringt eure Freundinnen und Freunde mit!

Euer Jugendbündnis

Nächstes Treffen am 5. Mai

Hallo Leute,
unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, den 5. Mai um 17Uhr im SUB (Falkenzentrum – Kuhstraße 28) statt.

Kommt wie immer zahlreich und bringt eure Freunde und Freund_innen mit, wir freuen uns auf jede_n der Lust hat sich zu beteiligen.

Euer Jugendbündnis

Nächstes Treffen am 7. April

Hallo Leute,

unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, den 7. April um 17Uhr im SUB (Falkenzentrum – Kuhstraße 28) statt.
Neben den üblichen Themen, wie der Organisation der Gegenaktivitäten zum Naziaufmarsch am 4. Juni, wollen wir uns über Erfahrungen mit rechter Gewalt austauschen und gemeinsam Transparente malen.
Kommt zahlreich und bringt eure Freunde und Freundinnen mit, wir freuen uns auf jedeN der Lust hat sich zu beteiligen.

Euer Jugendbündnis

Bericht: Dresden – die Proteste & Blockaden gegen den Naziaufmarsch am 19.02.11

Den Nazis ihre Zukunft versauen!

Liebe Schüler_Innen, Auszubildende & Student_Innen,

Wie ihr sicher schon gehört habt, planen Nazis am 4. Juni 2011 in Braunschweig aufzumarschieren. Dieser Aufmarsch soll unter dem Motto „Tag der deutschen Zukunft“ stehen und ist damit explizit gegen Migrant_Innen gerichtet, was besonders dreist ist, wenn man bedenkt, dass am selben Tag seit langem geplant das Kulturfest „Braunschweig International“ stattfinden soll. Diese „deutsche Zukunft“ hieße deutsche Vergangenheit: Ausgrenzung, Verfolgung und Gewalt gegen alle, die ihren Normen des Deutschen nicht entsprechen; Nach innen Willkür und Terror und nach außen Großmachtstreben und Krieg.Schon heute sind Migrant_Innen, Obdachlose, linke und alternative Jugendliche – in einigen Gebieten der BRD beinahe täglich – Gewalt durch Nazis ausgesetzt.

Wir aber wollen, dass jeder Mensch unabhängig von Herkunft, Religion, Hautfarbe, Geschlecht und sexueller Orientierung in Braunschweig und überall sonst ohne Angst leben kann. Wir wollen jetzt und auch in unserer Zukunft nach unseren eigenen Wünschen und Bedürfnissen ohne Zwang leben! Daher rufen wir jede und jeden dazu auf mit uns gemeinsam am 4. Juni auf die Straße zu gehen und sich auf eigene Art daran zu beteiligen den Nazi-Aufmarsch zu stoppen und den Nazis ihre Zukunft zu versauen!



Datenschutzerklärung